Tscheljabinsk
Stadtverwaltung
Offizielle Webseite
Online Empfang

Für Fragen und Vorschläge?

Sie sind hier

Die Praxis der Einstellung eines Strafverfahrens gemäß dem Art. 264 des Strafgesetzbuches der Russischen Föderation in Bezug auf die Versöhnung der Parteien

Die Praxis der Einstellung eines Strafverfahrens gemäß dem Art. 264 des Strafgesetzbuches der Russischen Föderation in Bezug auf die Versöhnung der Parteien

Gemäss dem Art. 76 des Strafgesetzbuches eine Person, die  eine Straftat zum ersten Mal gemacht hat, kann von strafrechtliche Haftung im Zusammenhang mit der Versöhnung mit dem Opfer während der Durchführung von zwei Bedingungen freigesetzt werden: Versöhnung des Täters mit dem Opfer und die Entschädigung für den Schaden.

Im Rahmen des Strafverfahrens unter dem Vorwurf einer Straftat  laut dem Artikel 264 des Strafgesetzbuches wird als Verletzte eine Person genannt, die durch einen Verkehrsunfall schwere Körperverletzung bekam oder im Todesfall des Teilnehmers, werden als  Opfern  nahen Verwandten erkannt.

Die Einigung ist keinen rehabilitierenden Basis der Beendigung des Strafverfahrens.

Die Folge der Vermittlung in strafrechtlichen Fällen, in denen Straftaten unter dem Artikel 264 des Strafgesetzbuches vorgesehen sind, ist das Fehlen der strafrechtlichen Verantwortlichkeit für die Verbrechen begangen. Keine strafrechtliche Sanktionen hat der Täter des Unfalls.

Wichtige Konsequenz der Versöhnung ist erhaltende Führerschein (mit Verurteilung der Täter verliert treibende Privilegien bis zu 3 Jahre).

Bei der Entschädigung wird die Frage uber die Abfindung für Schäden als Folge des Unfalls an das Opfer gelost, 

weil Versöhnung  nur dann möglich ist, wenn das Schaden abgefunden sind.

Ein Antrag auf Strafverfahren in Bezug auf die Versöhnung der Parteien, Opfer kündigen kann direkt an das Gericht erfolgen.

Das Opfer muss vor Gericht erscheinen und erklären, was die Petition er freiwillig gerichtet hatte, dass Schaden völlig repariert wurde, keine Ansprüche an die schuldigte Person hat, nachweisen (Einnahmen) an Auszahlung Verifizierung und Gültigkeit der beseitigen Fehler. 

Gerichtspraxis der Einstellung eines Strafverfahrens, die vom Artikel 264 des Strafgesetzbuches vorgesehen sind, 

zeigt, dass vor allem kriminelle Fälle von dieser Kategorie des Gerichts im Hinblick auf die Vereinbarkeit von den Parteien laut dem Punkt 1 des Artikels 264 des Strafgesetzbuches. 

Bei Aussagen einer Petition an Strafverfahren in Bezug auf die Vereinbarkeit von den Parteien in Bezug bei Beendigung des Strafverfahrens im Hinblick auf die Vereinbarkeit von den Parteien in Bezug auf Personen, die Verbrechen in einem Zustand des Rausches begangen haben, oder wenn die Wirkung des Verbrechens ist der Tod von zwei oder mehr Personen (ch. 2 st. 264 UK RF, ch.4 st. 264 UK RF, ch. 5 st. 264 UK RF, ch. 6 st. 264 des Strafgesetzbuches) lehnte die Gerichte einen Antrag von den Verletzten und überlegten einen Strafverfahren in der Hauptsache mit der Urteilsfällung.

 

Unterstaatsanwalt der Stadt Tschelyabinsk                                                                  L.IShemyakina