Tscheljabinsk
Stadtverwaltung
Offizielle Webseite
Online Empfang

Für Fragen und Vorschläge?

Sie sind hier

Erklärung der Gesetzgebung über die Haftung natürlicher Personen für Kreditbetrug

Erklärung der Gesetzgebung über die Haftung natürlicher Personen für Kreditbetrug

 

Laut dem Bundesgesetz von 29. November 2012 Nr. 207 - FZ "über die Änderungen des Strafgesetzbuches der Russischen Föderation und bestimmte Rechtsakte der Russischen Föderation", werden die Rechtsnormen über die Strafbarkeit des Betrugs angepasst und es geht vor allem um Verantwortung für Betrug bei der Kreditvergabe.

Es entstand eine Sonderregelung, die in dem Artikel 159,1 festgelegt ist., die entsprechend benannt ist ("Betrug bei der Kreditvergabe").

In dem Artikel 159,1 ist einen besonderen Subjekt des Verbrechen-Kreditnehmer festgelegt.

Seit der Ergänzung des Strafgesetzbuches den Artikel  159,1 "Betrug bei der Kreditvergabe", ist mehr als zweieinhalb Jahren gegangen, was ermöglicht über aktuelle Ermittlungs- und Justizbehördenpraxis eingereichten Strafsachen auf jeden Fall reden.

Analyse der Strafverfahren, an welchen einen Urteil in den Gerichten von Russland in der  Tscheljabinsk gesprochen wurde, zeigte, dass Sträflinge,  die mit der direkten Absicht handelten und wollten in Verletzung der Regeln von der Bank einen Kredit bekommen und dann entziehen seine Reife (d.h. Entführung erhaltenen Kreditmittel) gefälschte Dokumente haben.

Die Umstände der Fälle zeigten, dass die Sträflinge sollten die Liste von Bankdokumenten erkannten, die sie als positive Kreditnehmer  charakterisieren mussten, die eine ständige Arbeitstelle und Einkommen hatten. 

Sie bieten den Mitarbeitern verschiedene gefälschte Bankdokumente: Pässe, Arbeitszeugnisse, auf Form 2-persönliche Einkommensteuer auf die Höhe der jährlichen Einkommen usw. 

Nach dem Ausfüllen des Antragsformulars und Primärdokumente, die ein Vorspiel für die Vorbereitung und Unterzeichnung des Darlehensvertrages einleiten, stellten die Kreditnehmer zur Verfügung einem Bankarbeiter gefälschte Dokumente und erfüllen somit alle Maßnahmen in Bezug auf fremdem Eigentum, die von ihnen abhängig waren.

Wenn sie auf solche Weise einen Bankkredit bekommen, scheuten die Kreditnehmer anschließend Barzahlungen an die Bank. 

Die Verantwortung fur diese Art von Betrug richtet sich nach der Größe der Entführten, sowie die Umstände der Straftat (Begehung einer Straftat durch eine Gruppe von Personen nach vorheriger Vereinbarung oder einer organisierten Gruppe) und reicht von einer Geldstrafe bis zu einer Freiheitsstrafe bis zu 10 Jahren.

Beweis der Schuld in solchen kriminellen Fällen verursacht  in der Regel keine Schwierigkeiten, weil der Bank beim Kreditzeichnen sich die Identität des Kreditnehmers feststellt, seine Fotografie steht in dem Darlehendossier, wo das Kreditnehmers auch unterzeichnet.

 

Erste stellvertretende Staatsanwalt von Tscheljabinsk, Ratgeber der Justiz                                  E.U. Blinovskih