Tscheljabinsk
Stadtverwaltung
Offizielle Webseite
Online Empfang

Für Fragen und Vorschläge?

Sie sind hier

Das neue Kunsttheater brachte ein Diplom vom deutschen Festival mit

Das neue Kunsttheater kehrte aus Deutschland zurück, wo das kammertheaterfest «MOST»endete. Das Tscheljabinsk-Theater präsentierte auf dem monoplastischen Festival "Triptychon für eine Schauspielerin«, Ksenia Boyko wird als die beste Schauspielerin des Festivals bezeichnet und brachte ein Diplom in der Nominierung»für die brillante Kunst der Reinkarnation".

Das Festival fand vom 6.bis 11. April in Hannover statt. An ihm nahmen die Theatergruppen Deutschlands, Serbiens, Russlands und Georgiens Teil. Insgesamt wurden sieben arbeiten innerhalb einer Woche vorgestellt.

Das neue Kunsttheater ging zum ersten mal auf Tour nach Deutschland. Die Einladung der Chelyabinsk Truppe erhielt vom Vizepräsidenten des Internationalen Forums Monodrama, theaterkritikerin Nina masur, die ein ständiger Experte des Chelyabinsk Forum «Chelovek THEATER» und künstlerischer Leiter des deutschen Festivals «BRÜCKE»ist. Ihre Werke auf dem Festival zeigten auch das Theater «monplezir " aus St. Petersburg, das Tolstoi-Theater von Lipetsk, das Theater für Musik und Poesie aus Moskau.

Die Aufführung «Triptychon für eine Schauspielerin» von Tscheljabinsk basiert auf drei Stücken von Nina masur. Der Regisseur Evgenia Zenzina hat drei weibliche Geschichten - Medea, Lady capuletti und Giacomina. Die Premiere wurde vor einem Jahr gespielt, die Aufführung wurde bereits in den internationalen Foren in perm und Tscheljabinsk vorgestellt.